MuskelMatrix

Anabole Steroide führen sowohl bei den Männern wie auch bei den Frauen bei den korrekten Konditionen zum Erhöhung fettfreier Körpermasse, folglich Muskeln. Genau jenes ist wahrlich so gewollt. Anabolika stammt vom Begriff Anabol, was so viel heißt wie „körperaufbauend“. Es dreht sich folglich um Muskelaufbau. Leicht erklärt bewirken Anabole Steroide für die verbesserte Regeneration, was bedeutet, daß du geschwinder sowie stärker trainieren kannst als normalerweise. Unter anderem werden die Neubildung von Eiweißen und die Aufnahme und Verteilung von Nährstoffen optimiert. Die gegessene Nahrung mag so viel besser von dem Körper mittels der Einnahme von Anabolika für den Muskelaufbau genutzt werden. Jedoch ganz so leicht geht das keineswegs. Neben den „Vorteilen“ von Anabolika existieren leider ebenfalls ein paar massive Nebeneffekte, die du auf keinen Fall unterbewerten solltest. Darf ich dir vorstellen? Der ungeliebte „Gegenspieler“: die androgene Folge. Androgen heißt kaum etwas anderes wie vermännlichend. Und exakt jener Effekt verschuldet ungewollte Nebenwirkungen. Und zwar die völlig ungewollten. Eine der Nebeneffekte solcher Steroide ist eine extreme Körperbehaarung.Das Verrückte an dieser Sache ist, daß dir die Haare auf dem Haupt verstärkt ausfallen. Mit dem Gegenteil würdest Du sicher trefflich leben, aber auf die Art und Weise... Wie nimmt man Steroideein? Da findet man zum einen Anabolika, welche oral genommen werden. Die findet man als Tabletten, Kapseln oder Liquids (wie zum Beispiel Dianabol). Testosteron zum Beispiel wird injiziert (intramuskulär). Es gibt Testosteron ebenfalls als eine Art Gel, das auf deine Hautoberfläche aufgebracht wird. Hier ist die Zubereitung jedoch extrem geringer. Dieses Gel ist eher für Herren geeignet, welche unter Testosteronmangel laborieren und den Testosteronspiegel auf das normale Normallevel bringen wollen.
Bundesland: DE
Land: Germany

show submisison details



Wer hat für diese News gestimmt

Kommentare

Einloggen für Kommentare oder melde dich an hier.