Die IP-Telefonanlage für Ihr Unternehmen von Starface

Folgende Produktreview bezieht sich auf die Telefonanlage "Starface Advanced".

Allgemeine Details:
Laut offizieller Website verspricht die Starface Telefonanlage eine leichte Bedienung und Administration über das Web und einer 15-minütigen Installation. Außerdem wird eine CTI (also eine Verknüpfung von Daten und Telekommunikation) für bis zu sieben CRM-Systeme mitgeliefert, somit ist die Anlage laut Website direkt mit Systemen wie zum Beispiel Outlook verbunden. Desweiteren wird die Flexibilität in der Webadministration (zum Beispiel durch Drag & Drop) umworben, und durch die Zukunftssicherheit (unter anderem keine Mietverträge) wird ein positives Bild vom eigenen Produkt erzeugt.

Starface Advanced empfiehlt 15-150 Nutzer bei Benutzung der Telefonanlage und besitzt 45 SIP Verbindungen. Die maximalen ISDN Verbindungen betragen 38 und gleichzeitig können 10 Konferenzen, sowie Sprachaufzeichnung erfolgen. Zu den Schnittstellen wird gesagt, dass die Anlage zwei 4-Port S0 und eine 1-Port S2M Schnittstelle besitzt, darüber hinaus noch über zwei PCI Slots, 60 Analog FXS Ports, einen Ethernet Port, und USB und LCD Schnittstellen verfügt. SIP-Anbieter sind beliebig viele möglich und ein SIP-Trunking ist auch kein Problem. Zu den technischen Daten gehören das Gehäuse (ein 1,5 HE 19" Gehäuse), der Arbeitsspeicher mit 2GB, sowie die Festplatte mit insgesamt 60GB SSD. Das Netzteil benötigt intern 60W und das Gerät an sich ist lüferlos. Der Stromverbrauch liegt bei 25W. Das Produkt ist made in Germany und die Garantie beträgt 24 Monate.

Anwendungsbereiche:
Ich habe dieses Produkt für mein eigenes Unternehmen benutzt, das hauptsächlich nur die Grundfunktionen (Weiterverbinden von Anrufen, gleichzeitige Anrufe etc.) braucht, da wir nur ein kleines Unternehmen sind, das kein Starface Enterprise oder Platinum benötigt. In meiner Freizeit testete ich jedoch etwas intensiver die Drag & Drop Funktion bei den Anrufen.

Fazit:
Das Produkt hat mich größtenteils positiv überrascht. Ich hätte, ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet, dass es so gut werden würde. Die Grundfunktionen funktionierten alle einwandfrei, wie es sich auch für eine Telefonanlage gehört. Unser Unternehmen umfasst etwa 20 Leute und deshalb schien die Anzahl der Benutzer des Geräts an unsere Unternehmen angepasst zu sein. Noch kleinere Unternehmen mit weniger als 15 Leuten wären eventuell mit einem anderen Produkt besser aufgehoben, aber mit 20 Leuten war das Testen nicht so schwer. Niemand hatte irgendwelche Probleme und das Sprechen klappte auch ziemlich gut. Zwar hatten wir am Anfang einmal die Schwierigkeit, dass die Weiterleitung nicht funktionierte, aber nach einem Reset klappte alles wieder und seitdem ist nichts mehr passiert.

Wir testeten auch die 10 gleichzeitigen Anrufe, obwohl das fast nie im Unternehmen passiert und auch nach dem Test waren wir angenehm erfreut. Da hätte ich mit schlechterer Leistung oder Problemen wie bei unserer vorigen Anlage gerechnet.

Dass die Installation in 15 Minuten fertig sein soll, hängt meiner Meinung nach immer von dem ab, der den Computer bedient, deshalb kann man das so nicht pauschal sagen, da es immer Leute gibt, die länger nachdenken als andere. Ich habe zum Beispiel 20 Minuten gebraucht, was aber gar nicht schlimm ist, da es trotzdem viel weniger war, als bei vorigen Telefonanlagen.

Mit dem Drag & Drop System bei der Webadministration hat man erst Probleme sich einzufinden, doch nach einer kurzen Eingewöhnungszeit lief auch das einwandfrei.

Nach meinen Erfahrungen in unserem kleinen Unternehmen kann ich das Produkt nur wärmstens empfehlen. Die Grundfunktionen erfüllt die Anlage mit Bravour, es gibt jedoch ganz kleine Schwierigkeiten am Start, die aber nicht schlimm sind. Für unser Unternehmen ist diese Telefonanlage meiner Meinung nach ein Goldgriff gewesen.

show submisison details



Wer hat für diese News gestimmt

Kommentare

Einloggen für Kommentare oder melde dich an hier.