Bildung: Verbesserte Lese- und Schreibfertigkeiten für jeden ermöglichen



Applied Scholastics geht das Problem des Analphabetentums, der Lese- und Lernschwächen an, indem sie L. Ron Hubbards Entdeckungen auf dem Gebiet der Bildung auf breiter Ebene verfügbar macht.

Applied Scholastics International ist eine weltanschaulich neutrale, gemeinnützige Organisation zum Nutzen der Allgemeinheit. Sie geht das Problem des Analphabetentums an, indem sie L. Ron Hubbards Entdeckungen auf dem Gebiet der Bildung und Lesefähigkeit auf breiter Ebene verfügbar macht.

L. Ron Hubbard erkannte die weitreichenden Auswirkungen eines sinkenden Bildungsniveaus und einer abnehmenden Lesefähigkeit in der Gesellschaft bereits Mitte der 1950er Jahren. Er sah, dass Analphabeten oder funktionale Analphabeten, oft als Kriminelle oder Drogensüchtige endeten. Daher untersuchte er das Gebiet des Lernens und kristallisierte die genauen Ursachen heraus, die für Erfolg oder Misserfolg beim Lernen bestimmend sind. Seine Entdeckungen waren so grundlegend für den gesamten Bereich der Bildung, dass er sie zur umfassenden Verwendung herausgab.

Applied Scholastics setzt sich seit mehr als vier Jahrzehnten dafür ein, Hubbards Lösungen im Bereich des Lernens und der Lesefähigkeit auf internationaler Ebene verfügbar zu machen. Sie ist eine völlig unabhängige, nicht konfessionsgebundene Organisation, die von der Scientology Kirche und von Scientologen unterstützt wird, die sich dafür einsetzen, das Bildungsniveau auf der ganzen Welt anzuheben. Applied Scholastics ist sich darüber bewusst, dass die Kinder von heute die Träger der Gesellschaft von morgen sind. Wie gut sie darauf vorbereitet sind, diese Gesellschaft voranzubringen, hängt allerdings von der Qualität ihrer Bildung ab.

Laut Unesco-Weltbildungsbericht von 2012 gibt es weltweit ungefähr 775 Millionen Analphabeten. Allein in Deutschland können etwa 7,5 Millionen Erwachsene kaum lesen und schreiben. Etwa 60.000 junge Menschen verlassen jedes Jahr die Schule ohne einen Abschluss. Selbst Bildungsministerin Schavan (CDU) ist der Meinung, dass der Analphabetismus in Deutschland eine Größenordnung annimmt, „die nicht mehr nur eine Nische darstellt“. (Quelle: SZ 8.1.13)

Allein Prüfungsresultate in den USA zeigen, das etwa 30 Millionen amerikanische Erwachsene nicht einmal über die elementarsten Sprachkenntnisse verfügen. Weitere 60 Millionen können, sobald Wörter und Zahlen ins Spiel kommen, nur die aller einfachsten Alltagsaufgaben ausführen. Studien kommen zum Ergebnis, dass das Analphabetentum ein wichtiger verursachender Faktor für Kriminalität ist. Schätzungsweise 60 Prozent der erwachsenen Gefängnisinsassen zum Beispiel in den USA sind tatsächlich oder funktionale Analphabeten.

In großen Teilen der Welt ist das Problem sogar noch ausgeprägter, da ein umfassender Zugang zur Bildung fehlt. Etwa 80 Prozent der 113 Millionen Kinder, die keine Schule besuchen, werden durch Armut und Bürgerkriege vom Schulbesuch abgehalten. Im Afrika südlich der Sahara, in Süd- und Westasien sowie in den arabischen Staaten und Nordafrika gehen 24 bis 40 Prozent der Kinder im schulpflichtigen Alter nicht zur Schule.

Dabei ist es möglich, versagende oder unzugängliche Bildungssysteme zu retten und weltweit mehr als einer Million Analphabeten Hoffnung zu bringen. Es ist ebenso möglich, diesen Menschen Schreiben und Lesen beizubringen und sie so kompetent zu machen, dass sie in unserer Gesellschaft zum Leben und zur Kultur beitragen können. Für qualitativ hochwertige Bildung für die Lernenden von heute zu sorgen, um eine strahlende Zukunft für alle hervorzubringen, ist die Aufgabe, der sich Applied Scholastics annimmt.

Mit L. Ron Hubbards Entdeckungen, die durch Applied Scholastics International auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt werden, ist dies möglich. Das Ziel von Applied Scholastics ist BILDUNG - im wahrsten Sinne des Wortes. Der Zweck besteht nicht nur darin, Lernenden zu helfen, Lernschwierigkeiten und Hindernisse zu überwinden, sondern auch sie zu befähigen, unabhängig zu lernen und selbst Verantwortung für ihr Lernen und ihre Bildung zu übernehmen.
Weitere Informationen: www.appliedscholastics.org

Pressekontakt:
Pressedienst der Scientology Kirche Bayern e.V.
Öffentlichkeitsarbeit: Uta Eilzer
Beichstr. 12, 80802 München
TEL. 089-38607-0, FAX. 089-38607-109
Web: www.skb-pressedienst.de

Straße: Beichstr. 12
Stadt: München
Bundesland: Bayern
PLZ: 80802
Land: Deutschland

show submisison details



Attached file(s)

kw24-2013.jpg

Wer hat für diese News gestimmt

Kommentare

Einloggen für Kommentare oder melde dich an hier.